DARC-Logo
Aktuell
Home
Projekte
--> Ballonprojekt
--> Funkkontakt zur ISS

OV-News
Terminkalender
OV-Abende

Aktivitäten
Allgemein
Ausbildung
Conteste
JOTA
Vorträge
Workshops

Q21 Intern
Forum
Verein
Vorstand
Kontakt
Impressum

DB0HWR
Aufbau
Info
Bilder
APRS-Digi


Funkkontakt zur Internationalen Raumstation ISS:



Funkkontakt zur Internationalen Raumstation ISS

Donnerstag, 27.Februar 2003
Ein Traum wird Realität: Mit dem Anruf "Here is DL0WR calling NA1SS - do you copy? OVER" ruft Hubert Schäfer DJ8VH die Internationale Raumstation ISS. Bereits 2 Minuten vor dem Kontakt herrschte absolute Ruhe im Musiksaal des Hochwald-Gymnasium in Wadern (HWG). Die Funkamateure des OV Wadern Q21, die 16 Schüler vom HWG sowie die Lehrer und Vertreter von Rundfunk, Fernsehen und Presse warteten gespannt auf die Stimme von Don Pettit, KD5MDT. Don ist einer der 3 Astronauten, die seit Dezember 2002 auf der ISS leben und arbeiten. Pünktlich zur vorher berechneten Zeit um 10:21 UTC war es dann soweit: Mit "DL0WR NA1SS" war Don Pettit KD5MDT laut und sehr deutlich aus dem Lautsprecher zu hören. Nach der langen Vorbereitungszeit, der Ausbildung der 16 Schüler vom HWG und einigen Terminverschiebungen war die Stimme von Don besonders für die 3 Funkamateure von Q21, die das ARISS-Projekt am Hochwald-Gymnasium durchgeführt hatten, eine erste "Erlösung" nach dem vorhergehenden Stress. Denn ca. 45 Minuten vor dem Kontakt wurden die Nerven von Michael Kraus DF3VM, Manuel Stenger DH1VO und Hubert Schäfer DJ8VH noch einmal richtig strapaziert. Zu diesem Zeitpunkt versagte das Steuergerät des Elevationsrotors seinen Dienst. Jetzt war guter Rat teuer. Durch eine für solche Fälle vorsorglich installierte 2. Antenne und großes Improvisationstalent konnte die Situation gemeistert und auch der kritische Bereich direkt über unserem Standort durch mehrfaches Umschalten zwischen dem Rundstrahler und der Kreuzyagi mit guten Signalen abgedeckt werden. Nach dem Aufbau der Verbindung durch Hubert Schäfer DJ8VH konnten die 16 Schülerinnen und Schüler, die erst im Dezember 2002 nach bestandener Prüfung ihr DO-Rufzeichen erhalten hatten, nacheinander ihre Fragen stellen, die dann von Don Pettit KD5MDT beantwortet wurden. Nach 11 Minuten verabschiedete Michael Kraus DF3VM die ISS unter großem Beifall der Anwesenden. Auf die Sekunde war der Kontakt getimt, denn nach dem Beifall verschwand die ISS am östlichen Horizont und war nicht mehr zu hören. Endlich war es geschafft. Der Funkkontakt zur ISS war für alle Beteiligten ein wirklich einzigartiges Erlebnis. Für den jungen OV Wadern Q21, der erst seit Oktober 2000 besteht, war diese Funkverbindung ein absolutes Highlight in der OV-Geschichte, das so schnell niemand vergessen wird. Von den Medien waren neben dem Saarländische Rundfunk SR, der Offene Kanal, Radio Salü, Radio RPR, die Saarbrücker Zeitung und der Wochenspiegel Hochwald anwesend. Besonderer Dank geht an Martin Grasmück vom SR und Michael Beer von der SZ. Beide haben sehr viel Zeit und Arbeit in die Berichterstattung investiert und das Ereignis wirklich "hautnah" kommentiert. Für die hervorragende Betreuung während des ganzen Projektes möchten wir auch Peter Kofler IN3JHZ danken. Er war die ganze Zeit unser ARISS-Ansprechpartner und hat sich ebenso wie wir über den tollen Erfolg gefreut.



Hubert Schäfer DJ8VH, OVV Q21


Weitere Bilder





Bilder vom ISS-Kontakt



Projekte - Übersicht