DARC-Logo
Aktuell
Home
Projekte
OV-News
Terminkalender
OV-Abende

Aktivitäten
Allgemein
Ausbildung
Conteste
JOTA
Vorträge
Workshops
Veranstaltungen
Arbeitsgemeinschaft AFU

Q21 Intern
Verein
Vorstand
Kontakt
Impressum

DB0HWR
Aufbau
Info
Bilder
APRS-Digi


Veranstaltungen:

2. Jugendfieldday 2006 des OV  Schwarzwälder Hochwald Q21

20 Jugendliche im Alter von 10-21 Jahren trafen sich vom 21.7. bis 23.7.2006 zum zweiten Jugendfieldday des Deutschen Amateur Radio Club Ortsverbandes Schwarzwälder Hochwald Q21 im Wild- und Wanderpark in 66709 Weiskirchen.

Die Jugendlichen aus den Ortsverbänden Völklingen Q05, Ettlingen   A 24, Schwarzwälder Hochwald Q21 und der AG Amateurfunk der Erweiterten Realschule Weiskirchen errichteten für ein Wochenende Amateurfunkstationen für Packet-Radio, Sprechfunk von Kurzwelle bis 70 cm und digitale Betriebsarten auf dem Zeltplatz in Weiskirchen. Mit dabei waren auch befreundete Funkamateure des legendären Chaos Computer Club D23.

Auf dem Zeltplatz im Wildpark wurde ein großes Zeltlager errichtet. Ein 16m hoher Rohrmast mit Antennen für 2 m und 70 cm diente auch als Befestigung für die Doppelzepp-Antenne für die Kurzwelle.

An den 3 Tagen konnten mehr als 100 QSO´s auf den Kurzwellen-Bändern gearbeitet werden. Kontakte in die ganze Welt, wie USA, Kanada, Asien und Japan begeisterten die Teilnehmer bis in die frühen Morgenstunden. Durch die gute Höhenlage, ca. 550m ü.NN, waren zahlreiche Kontakte nach Süddeutschland über FM-Relais auf dem 70-cm-Band möglich.

Samstagsvormittags wurde von den jugendlichen Teilnehmern ein Übungs-Mobilwettbewerb unter Anleitung von Renni Hardt,DK6VV durchgeführt. Dieser diente als Vorbereitung zum offiziellen Wettbewerb im Oktober in Weiskirchen.

Am Nachmittag startete die Übungsfuchsjagd unter der Leitung vom Jens Schlafke DH3VJ. Beim Amateurfunkpeilen, auch Fuchsjagd genannt, sucht man mit leichten tragbaren Peilempfängern einige Minisender, die in einem bewaldeten Gelände ausgelegt sind. Für die Jugendlichen war Laufen, Orientieren, Peilen angesagt.

Die Verpflegung am Samstag übernahm Ramon Zimmer, DO2RZ, der mit seinem vor Ort gekochten Gulasch, alle in Begeisterung versetzte.

Am Samstagnachmittag konnten viele Gäste auf dem Fieldday-Gelände begrüßt werden. So informierten sich der Bürgermeister der Gemeinde Weiskirchen Werner Hero, der Ortsvorsteher Erwin Konz, Vertreter der Gemeinde Weiskirchen und der Schulleiter der ERS Weiskirchen Günter Peifer, DO9GPF über die Aktivität der Jugendlichen.

Auch der Ausbildungs- und Jugendreferent des Distriktes Saar Eckart Kutzner, DK8VF, sowie der Distriktsvorsitzende Eugen Düpre, DK8VR besuchten das Camp.

An allen Tagen wurden immer wieder Fragen von Besuchern des Wild- und Wanderparks beantwortet.

Die Geselligkeit und die sozialen Kontakte kamen auch nicht zu kurz. So wurde abends gemeinsam gegrillt und bis in die frühen Morgenstunden und darüber hinaus über Amateurfunk, Technik und allgemeine Themen diskutiert. Der bevorstehende Funkkontakt mit dem deutschen Astronauten Thomas Reiter im September beschäftigte vor allem die jüngsten Teilnehmer.

Eine Nachtwanderung durch den Wild- und Wanderpark sorgte am Samstagabend für die notwendige Bewegung und auch bei dem einen oder anderen Teilnehmer für etwas Aufregung.

Leider endete am Sonntagnachmittag der Fieldday. Alle Teilnehmer sind sich einig, dass im nächsten Jahr eine Fortsetzung des Fieldday stattfindet.

Wir möchten uns herzlichst bei den Sponsoren aus Weiskirchen: Cafe Louis, Beier´s Cafe, Fa. Manfred Zimmermann, Fa. S&T HMR, Fa. Containerdienst Hero, Fa. HO-ZOO, Getränke Treitz, Metzgerei Schuler, der Ferienwohnung Ramona in Waldhölzbach und der Metzgerei Stroh in Büschfeld sowie der Gaststätte Alte Mühle in Noswendel für die Unterstützung bedanken. Ein Dankeschön aber auch an die Gemeinde Weiskirchen für die Überlassung des Zeltplatzes im Wild- und Wanderpark Weiskirchen.

Bedanken möchten wir uns auch bei unseren QSO-Partnern und allen, die uns bei der Durchführung unterstützt haben.

Eva Rack,  DO6LBR  und Rebecca Barth ,DO9RBW 

Jugendgruppe OV Q21

 

 

 

 

 

1.Jugendfieldday 2005 des OV Q21

13 Jugendliche im Alter von 10-16 Jahren trafen sich vom 26.8. bis 28.8.2005 zum ersten Jugendfieldday des OV Q21 im Wild- und Wanderpark in 66709 Weiskirchen.

  Die Teilnehmercrew bestand aus Eva Rack DO6LBR, Rebecca Barth DO9RBW, Lisa Kneip DO2BAD, Christiane Jatta DN1ERW, Marissa Stenger DN2WR, Stephanie Klein DO2SKS, Manuel Stenger DO5MAN, Devid Hero DO3DHE, Jens Hero DO5JHE, Stefan Zimmer DO3SZ, Lukas Reinhardt DO7VLR, SWL Thorben Rack und SWL Florian Sauer

Die Idee entstand bei den Jugendlichen Anfang Juli 2005, kurz nach der erfolgreichen Prüfung zum Amateurfunkzeugnis Klasse E.

 Die Jugendlichen aus den Ortsverbänden  Völklingen Q05, Illingen Q13, Wadern Q21 und der AG Amateurfunk der Erweiterten Realschule Weiskirchen errichteten für ein Wochenende Amateurfunkstationen für Packet-Radio, Sprechfunk von Kurzwelle bis 70 cm und BPSK31 auf dem Zeltplatz im Wild- und Wanderpark in Weiskirchen. Ein 16m hoher Rohrmast mit Antennen für 2m und 70 cm diente auch als Befestigung für die Doppelzepp-Antenne für die Kurzwelle.

An den 3 Tagen konnten mehr als 100 Funkkontakte auf den Kurzwellen-Bändern durchgeführt werden. Kontakte in die ganze Welt, wie USA, Kanada, Asien, Südamerika und Japan begeisterten die Teilnehmer bis in die frühen Morgenstunden.

Durch die gute Höhenlage, ca. 550m ü.N.N. , waren zahlreiche Kontakte nach Süddeutschland über Relais auf dem 70cm Band möglich.

Ein Highlight war für alle der Kontakt mit Frank, DL4VCG auf 10 GHz. Mit nur 100mW und einen einfachen 50cm Spiegel erlebten die Teilnehmer ihr erstes QSO auf dem 3cm-Band.

  Samstags wurde von einigen Teilnehmern ein Soundkarteninterface für die Verbindung von Funkgerät und Computer aufgebaut. Andere bauten eine einfache Sperrtopfantenne für das 70cm-Band aus Recyclingmaterial auf. Die Jüngsten beschäftigten sich mit dem Löten einer einfachen LED-Blinkschaltung.

Die Verpflegung am Samstag übernahm Ramon Zimmer, DO2RZ, der mit seinen vor Ort gekochten Gulasch alle in Begeisterung versetzte. Einige der Kartoffeln wurden durch die Hand von Ramon zu richtigen Kunstwerken.

Am Samstagnachmittag konnten viele Gäste auf dem Fieldday-Gelände begrüßt werden. So informierten sich der Bürgermeister der Gemeinde Weiskirchen Werner Hero , die Ortsvorsteherin des Ortsteils Weiskirchen- Rappweiler Maria Greuter und der Schulleiter der ERS Weiskirchen Günter Peifer, DO9GPF über die Aktivität der Jugendlichen.

Auch der Ausbildungs- und Jugendreferent des DARC Distriktes Saar Eckart Kutzner, DK8VF besuchte das Camp und unterstützte die Lötaktion der Teilnehmer.

An allen Tagen wurden immer wieder Fragen von Besuchern des Wild- und Wanderparks beantwortet.

  Die Geselligkeit und die soziale Kontakte kamen auch nicht zu kurz. So wurde abends gemeinsam gegrillt und bis in die frühen Morgenstunden und darüber hinaus über Amateurfunk, Technik und allgemeine Themen diskutiert.

 

Eine Nachtwanderung, organisiert durch Rebecca,DO9RBW und Devid, DO3DHE, durch den Wild- und Wanderpark sorgte am Samstagabend für die notwendige Bewegung und auch bei dem ein oder anderen Teilnehmer für etwas Aufregung.

Sonntagmorgen wurde um 3.30 Uhr der Überflug der International-Space-Station (ISS) visuell und über die Frequenz 145.800 MHz verfolgt. Eine erste Übung der AG Amateurfunk für den geplanten Funkkontakt mit dem Astronauten Thomas Reiter DF4TR.

Leider endete am Sonntagnachmittag der Fieldday. Alle Teilnehmer sind sich einig, das im nächsten Jahr eine Fortsetzung des Fielddays stattfindet.

Wir möchten uns herzlichst bei der Betreuerin Vera Kneip, DO7VK von OV Q05 und den Betreuern Michael Kraus DF3VM, Wolfgang Klein DD1WKS und Manuel Stenger DH1VO vom OV Q21,sowie Isabell Brill, DO5VF und Thomas Brill,DD2VJ  für die Unterstützung bedanken.

Ein besonderer Dank geht an unsere Sponsoren :

- Waldgasthof Wildpark Rappweiler,  

- Cafe Louis Weiskirchen,

- Baier´s Cafe Weiskirchen 

- Ferienwohnung Ramona in Waldhölzbach

Bedanken möchten wir uns auch bei allen, die uns bei der Durchführung unterstützt haben.

  Eva,  DO6LBR  Jugendgruppe OV Q21



OV Wadern, Q21, präsentierte den Amateurfunk auf der Hobbymesse Wadern

Der Ortsverband Wadern, Q21, im Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. zeigte am 5. und 6. März 2005,
auf der Hobbymesse in der Stadthalle in Wadern fast alles was der Amateurfunk zu bieten hatte.

Mit einer professionellen und beeindruckenden Bild- und Videopräsentation, konnte man den Funkkontakt der Schülerinnen und Schüler des Hochwald Gymnasium und der Q21 Mitglieder zu den Astronauten in der Internationalen Raumstation ISS hautnah nacherleben. Über die momentanen und zukünftigen Aktivitäten an den Schulen in Wadern und Weiskirchen sowie die Relais und APRS Projekte wurde informiert. Schüler der Erweiterten Realschule Weiskirchen präsentierten am Stand der Funkamateure ihre mit dem OV Wadern, Q21, durchgeführte Ballonmission. Für Kinder und Jugendliche war eine eine Bastelecke eingerichtet, in der einfache elektronische Schaltungen aufgebaut werden, die die Teilnehmer mit nach Hause nehmen konnten.

Bilder:

Mitglieder der AFU-AG der ERS Weiskirchen beim Löten


Der Bürgermeister der Stadt Wadern im Gespräch mit Stefan,DO9SC und Mike DF3VM

Eröffnung des Abenteuerspielplatzes im Wildpark Weiskirchen

Am 29.Mai 2005 wurde der neugestaltete Abenteuerspielplatz im Wild- und Wanderpark Weiskirchen eröffnet. Die Festveranstaltung fand von 10:00 bis 18:00 Uhr MESZ statt. Neben vielen kulturellen Angeboten, wie Bauernmarkt und Kinderflohmarkt, zeigte der OV Wadern, Q21 die Vielseitigkeit des Amateurfunks der Öffentlichkeit. Neben der Präsentation von digitalen Betriebsarten, APRS und Sprechfunk, gab es für die jugendlichen Besucher die Möglichkeit an einer Fuchsjagd im Wildpark teilzunehmen oder gemeinsam mit Schülern der Arbeitsgemeinschaft Amateurfunk der ERS Weiskirchen einfache elektronische Schaltungen aufzubauen.

Bilder:


Übungsfuchsjagd unter Anleitung von Denise,DD8VY und Hansi,DB7VP


Wolfgang,DG8VS erklärt einem Gast den Betrieb auf Kurzwelle


Die Bastelecke mit Devid


Jens hilft den ungeübten Kindern beim Löten


Es wurden alle Betriebsarten wie z.B. Packet-Radio,APRS gezeigt